Ausbildungsangebot

lernenPPL(A) nach EASA-FCL
Wir bilden nach den aktuellen europaweit gültigen Richtlinien aus. Mit dem PPL nach EASA-FCL können Sie ohne Lizenz-Umschreibung in ganz Europa fliegen sowie diese Lizenz z.B. in USA oder Australien einfach validieren lassen, um auch dort zu fliegen.

Sprechfunk: Zeugnisse BZF I und AZF, ICAO language proficiency Level 4 und 5
Um den Erfordernissen an einem Verkehrsflughafen wie Hamburg gerecht zu werden, lernen unsere Flugschüler, den Flugfunk auf Englisch durchzuführen. Dies kann entweder für Sichtflüge ein BZF I oder für Instrumentenflüge ein AZF bedeuten. Der Nachweis der "language proficiency" nach ICAO kann direkt bei uns im Club erbracht werden.

Einweisung auf andere Flugzeugmuster
Direkt im Verein werden sämtliche Einweisungen und Differenzschulungen durch unsere eigenen Einweisungs-Berechtigten und Fluglehrer durchgeführt. Dies geschieht u.a. für das Class rating "Single engine piston land" sowie "Variable pitch propeller" (Verstellpropeller) und "Electronic Flight Instrument Systems" (Glas-Cockpit).


Checkflüge als jährliche Refresher
Neben den alle zwei Jahre gesetzlich vorgeschriebenen Überprüfungs-Flügen für das Class Rating gehen wir im HFC über das gesetzliche Minimum hinaus. Das bedeutet, dass ein jährlicher Checkflug mit einem Einweisungs-Berechtigten oder Fluglehrer erfolgen muss, um die interne Buchungs-Berechtigung zu erhalten. Dasselbe gilt, wenn mehr als 90 Tage nicht geflogen wurde.